Donnerstag, 11. Januar 2018

Ganz, ganz zauberhaft...

...hat mir das neue Stempelset aus dem Frühlingskatalog gefallen!
Meine Kids sind zwar schon groß, aber in meinem Lädchen habe ich immer mehr Nachfragen nach Kinderkarten!
Dieses Set ist soooo vielseitig! Tausend Ideen ( naja nicht wirklich tausend, lach ) schwirren mir dazu im Kopf herum... Aber eins nach dem Anderen!


Erst einmal möchte ich euch heute zum Teambloghopp des Teams Stampin' Art
recht herzlich begrüßen!
                  
 
Ihr könnt hierzu einfach auf die unterlegten Namen klicken und könnt dann
von Blog zu Blog hüpfen!
 
Eventuell kommst du ja sogar schon von Dina und hast dir ihren Beitrag angesehen!?
 
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude beim Hüpfen und freue mich gern über einen lieben Kommentar von dir!

 
Heute zeige ich dir eine kleine Auswahl an "großen" Geburtstagskarten! 
 
Die Karten sind im Din A 5 Format gestaltet, und für die Kids sicherlich etwas ganz besonderes!
 
Die gestempelten Motive lassen sich mit den passenden
Framelits ( Magical Mates Art.Nr.145660)  natürlich ganz einfach ausstanzen!
 
 






 
Farblich gestaltet habe ich diese Karten in Bermudablau, Safirgrün, Aquamarin und Limette und natürlich dem passenden Designerpapier "Märchenzauber" (Art.Nr.:145600)
 
Die Geburtstagszahlen sind mit den Large Numbers Framelits (Art.Nr.: 140622)
 
 
Mit einem anthrazitfarbenem Band unterlegt und den Spruch auf einen Kreis
mit den Stickframelits (Art.Nr:145372) gestempelt.

 

Diese süßen Kerlchen habe ich mit den Stampin Up! Markern koloriert,
 aber ich denke, ich werde mir wohl doch noch die neuen Blends zulegen,
 damit lassen sich Schattierungen etwas besser darstellen.
 

Glitzersteinchen dürfen auch gerne mal auf einer Jungenskarte Platz finden!
Oder wie siehst du das!?
 
Hier noch die ultimative Mädelskarte....

 
In den Farben Sommerbeere, Puderrosa, Füsterweiss und
wieder dem passenden  Designerpapier "Märchenzauber"



 


Da ist doch für jeden Geschmack etwas dabei, oder!?

Kleine Info noch am Rande:
 Wenn ihr etwas mit bestellen möchtet, morgen geht wieder eine Sammelbestellung raus!
Ihr habt noch keinen Katalog, oder SAB Broschüre?
In der Sidebar rechts könnt ihr euch digital durchklicken!
 
Ich freue mich wenn ich dich inspirieren konnte
und wünsche dir viel, viel Spaß beim Weiterhoppen!
Hier geht's jetzt weitert zu Katharina 
 
 
Bleibt kreativ ihr Lieben!
 
Eure Tanja
 
 
 
Hier noch mal alle Blog Hop Teilnehmer für den Fall, dass Ihr Euch mal verirrt:

Erika Druschba                                 www.eris-kreativwerkstatt.blogspot.de
Marion Ziske                                     www.marions-bastelstuebchen.blogspot.com
Sabrina Rosenkranz                       www.stampin-naturelove.blogspot.com
Ramona Hofmann                          www.stempel-und-co.blogspot.de
Christina Dannat                             www.christinasstempelwelt.blogspot.de
Sabine Schollmayer                       www.die-schollmayerei.de/blog
Silke Burkhart                                   www.artofcards.de
Isabell Nossal-Osawa                    www.stempeltoertchen.blogspot.de
Desiree Nöh                                     www.designpapierparty.blogspot.de
Dina Unger                                        www.lieblingsstempel.de
Tanja Düsterwald                           www.tanjaskreativwerkstatt.blogspot.com
Katharina Becker                            www.katha-stempelt.blogspot.de
Michaela Schiepe                           www.elaskreativhaendchen.blogspot.de
Sabine Goßmann-Krüger            www.rhein-main-stampin.blogspot.de
Nicole Kreuels                                  www.stempelhoernchen.blogspot.com

 

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Kleine selbstgemachte Geschenke...

... kommen doch immer gut an, oder!?

Mann/Frau nimmt sich die Zeit und bastelt für die lieben Freundinnen und Freunde eine Kleinigkeit.
Ich hatte dieses Jahr für meine "Lieben und Besten" unter anderem diese kleinen Holzhäuser mit "Kaminvorichtung" gewerkelt und mit dem tollen Stempelset "Unterm Mistelzweig" gepimpt!
Mit einer Kerze bestückt und einem kleinen Buchskranz passen sie wohl zu jeder Einrichtung,...



Da ich sie bereits verschenkt habe, kann ich sie euch heute auch zeigen!



Insgesamt habe ich 6 solcher Häuschen verschenkt,
aber nur noch diese 3 kamen aufs Bild! UPS!


Ich habe sie bewusst schlicht gehalten, da sie in verschiedene Einrichtungsstile
passen sollten und ich denke so passt es am besten!


Gestrichen habe ich die Holzklötzchen mit Kreidefarbe,
das gibt so eine schöne samtige Oberfläche.
 

Der Stempelabdruck ist durch die grobe Struktur des Holzes nicht ganz gleichmäßig,
 was jedoch dem Shabbystyle zugute kommt!

Jetzt bleibt mir zu hoffen, dass sie den Beschenkten auch gefallen haben!?
Euch noch ein paar schöne freie Tage ihr Lieben!

Auch ich gönne mir und meiner Familie mal ein paar Tage Auszeit,
 daher bleibt der
 "Dein Zuhause Laden" in der Zeit

vom 2.1 bis einschließlich 13.1.2018 geschlossen!

Wir sehen uns hoffentlich gesund und munter im neuen Jahr!

Bis dahin eine schöne Zeit
und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
 ihr Lieben!

Eure Tanja



Samstag, 23. Dezember 2017

UPS, da ist was schiefgelaufen...

Heute feiern wir im Laden...schon mal ein bisschen Weihnachten mit unseren lieben Kunden.
Dafür haben wir auch heute von 10:00 bis 15:00 Uhr für euch geöffnet!
 Die letzten Geschenke können besorgt werden, oder ihr kommt einfach mal zum
"Schöne Weihnachten" wünschen auf ein Gläschen Sekt vorbei!?
(Dieser Post sollte eigentlich am Samstag online gehen,... dafür dürft ihr ihn heute genießen! Lach!)



Wir wünschen euch von ganzem Herzen
ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten!
Last den Trubel des Alltags mal draußen vor der Tür und genießt einfach mal den Augenblick!


Nun gönnt euch ein bisschen Zeit, bewaffnet euch mit einer Tasse Kaffee oder Tee und genießt die diesjährige Weihnachtsgeschichte..


Der Laden der letzten Hoffnung


 


Jedes deiner Jahre beginnt mit umfassender Entspannung.

Alles ist geschenkt. Niemand hat mehr was zu bekommen.

Bis Weihnachten: ein Jahr!

Und in diesem Jahr wirst du Weihnachtsgeschenke nicht kurz vorm Fest kaufen wie bisher, sondern übers Jahr verteilt erwerben.

Hier was mitnehmen, dort was bestellen. Sehr locker sein.

Dann vergehen Wochen, Monate. Weihnachten hast du im Griff, denkst du. Weihnachten ist weit.
Nach den Sommerferien ruft Mutter an: Was du dir zu Weihnachten wünschst? Sie wolle allmählich ... Plane gern ... Fahre zur Kur vorher ...
Da steigt ein Gefühl in dir hoch. Weihnachten! Schon will man wissen, was du dir wünschst. Dass Weihnachten nicht komme, wünschst du dir. Oder nicht so bald. Noch drei Monate!

Anfang Oktober: die Kataloge, Philip Morris Design Shop, Manufactum. Heine, formschöne Saftpressen, unbesiegbare Radiowerke, Füllfederhalter, dick wie Maiskolben.

Da wird man in der Not was kriegen.
Das ist dein Netz. Das entspannt dich wieder.

Dann aber Dezember. Komischerweise hast du da immer besonders viel Arbeit.

Eines Abends fragst du deine Frau: was sie sich wünsche. (Vielleicht sagt sie ja was.) Im September hat sie mal gesagt, was sie sich wünsche, so en passant. Du hast es vergessen. Sie jetzt schnippisch. Ob dir nichts einfalle?

Natüüüüürlich, sagst du, wolltest nur wissen, ob zusätzlich zu dem, was du bereits habest, noch ein klitzekleiner Wunsch da sei ...  

Nein, nichts. Sie freue sich auf die Überraschung.
Ächz. Ein Fehler! Der Druck wird groß.

Du spürst ihn, oh, wie du ihn spürst.
Du kaufst jetzt kleinere Dinge, Onkel, Tanten. Dann die schwierigeren, Schwiegereltern.
Den Sohn, dafür sorgt deine Frau. Und deine Frau selbst?

Noch drei Tage. Du hast nichts. Du musst den Christbaum ... Und den Wein ... Noch zwei Tage.
Mal in die Schmuckgeschäfte!
Letztes Jahr hast du ihr einen Ring geschenkt, Vorletztes eine Kette.
Diesmal: Armreif? Armreife sind schwierig.
Die Schmuckidioten machen alles Mögliche, nur keine guten Armreife. Alles mächtig, fett, protzig.

Nichts Feines, Zartes, das ihre Persönlichkeit, ihr Fühlen träfe.
Noch einen Tag!

Vor sechs Monaten hast du einen tollen Reif gesehen.
Hast aber nicht an Weihnachten gedacht. Idiooooott!

Jetzt gibt es nichts. Warum musstest du dich auf Armreife festlegen? Bist nicht flexibel genug. Steckst nun in der Sackgasse.


In der Maximilianstraße hast du mal was Schönes für sie gekauft. Arschteuer, Schweißausbruchteuer. Egal jetzt. Noch zwei Stunden! Du kannst nicht ohne was kommen.
Kannst ihr keinen Gutschein geben. Kannst nicht sagen, das Geschenk sei gestohlen worden.
Kannst nicht sagen, auf der ganzen Welt gebe es keinen Gegenstand, schön genug für sie.

Ob der Laden noch offen hat? Du schwitzt. kann sein, dass heute Abend alles zu Ende ist. Dass deine Hände leer sein werden. Dass es dein letztes Weihnachten ist. Dass sie weint. Dass dein Sohn sie trösten muss.


Du stürzt ins Geschäft. Der Laden zur letzten Hoffnung. Geben Sie mir einen Armreif, Mann! Sie haben doch nur diesen einen? HER! Hier geht's um die Existenz.

Du wirst sagen, dass er zu ihr passt.
Du weißt genau, dass er nicht zu ihr passt. Du weißt, dass sie das auch sagen wird.
Du wirst sagen, dass du es anders siehst.
Wirst quatschen.
Dass der klobige Reif ihre Zartheit betont.

Die Eleganz ihres Handgelenkes hervorhebt.
Dass aus diesem Widerspruch Spannung erwächst.
Dass du das schön findest.
Kann man umtauschen? Kann man. Wird man.

 

Ich komme wieder. Erst mal schenken.
Das ist jetzt das Wichtigste. Nächstes Jahr wirst du die Geschenke übers Jahr verteilt kaufen.
Hier was mitnehmen, da was auswählen, dort was bestellen.
Sehr locker sein.
Nächstes Jahr!

 
 


Fröhliche Weihnachten! J